MINT 2017
MINIPHÄNOMENTA auch für Sek. I

In den letzten Jahren wurde der Einsatz der MINIPHÄNOMENTA auch erfolgreich an weiterführenden Schulen in der Sekundarstufe I erprobt. Am 29.-30. September 2017 wird eine Fortbildung angeboten, bei denen Lehrkräfte von Grundschulen und weiterführenden Schulen gemeinsam die Einsatzmöglichkeiten der Stationen im Schulalltag kennen lernen können. Der Einsatz der MINIPHÄNOMENTA empfiehlt sich für den Unterricht, die Pausen, im Rahmen von MINT-Arbeitsgruppen, Projektwochen, und in der Gestaltung des Ganztagsangebots. Für viele Schulen bildet die MINIPHÄNOMENTA auch einen geeigneten Einstieg in eine naturwissenschaftliche Profilbildung. Interessierte wenden sich bitte an Dr. Heike Hunecke. hunecke@bwnrw.de.
http://bw-nrw.de/schulewirtschaft/aktivitaeten/MINT/miniphaenomenta